Rezept für Sachertorte

Sachertorte - Eine Wiener Spezialität
Auf dieser Seite finden Sie neben einem Rezept für Sachertorte auch die
Geschichte der Sachertorte.

Zutaten:
  • 350 g Margarine
  • 225 g Weizenmehl
  • 125 g Stärkemehl
  • 8 Eier
  • 300 g Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 60 g Kakao
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g geriebene Mandeln
  • Aprikosen Marmelade
  • Schoko-Fettglasur

  • Zubereitung:
    Rühren Sie die Margarine schaumig und geben das Mehl, den Kakao und das Backpulver dazu.
    Schlagen Sie nun das Eigelb, den Zucker und die übrigen Gewürze ebenfalls schaumig und geben sie zusammen mit den Mandeln zur Mehlmasse.
    Schlagen Sie mit einem Schneebesen das Eiweiß zu Schnee und heben es vorsichtig unter den Teig. Fetten Sie nun eine Springform und bestäuben sie mit Mehl. Dann wird der Boden bei 200°C gebacken. (Pieksen Sie den Tortenboden ab und zu vorsichtig an, damit Sie merken wenn er fertig gebacken ist.)
    Lassen Sie den Boden dann einen Tag stehen. Dann wird er zweimal quer durchgeschnitten (nehmen Sie dazu ein langes scharfes Messer) und mit Aprikosenmarmelade gefüllt. (Erhitzen Sie dazu etwa 3 EL Marmelade und überziehen damit zum Schluß die Torte.) Dann sofort die Schoko-Fettglasur mit einem Backpinsel drüberstreichen und kalt stellen.

    Tipp:
    Wer mag kann die Sachertorte auch noch mit Marzipanfiguren oder anderer Dekoration verzieren.

    Guten Appetit!                                                                             Dieses Rezept jetzt ausdrucken


  • Rezepte für Schokoladentorten
  • Rezepte für Nougattorten
  • Rezepte für Herrentorten
  • Mousse au chocolat Torte
  • Prinzregententorte
  • Einfache Schokoladentorte

  • >> Tortenrezepte >>Backrezepte


  • Die Geschichte der Sacher Torte:
    Ist die Linzer Torte die älteste der Welt, so ist die Sachertorte wahrscheinlich die berühmteste. Franz Sacher schuf diese Köstlichkeit mit erst 16 Jahren, in seinem zweiten Lehrjahr, für den Fürsten von Metternich. Angeblich lag der Chefkoch gerade krank im Bett, als der Fürst für besondere Gäste eine besondere Nachspeise verlangte. Dadurch war es möglich, dass dieser wichtige Auftrag dem Kocheleven überlassen wurde. Die verwöhnten Gäste lobten die Torte in den höchsten Tönen. Kein Wunder, dass Franz Sacher, als er sich Jahre später selbständig machte, dieses Rezept wieder aufleben ließ. Die köstlich schokoladige Spezialität wurde schnell in ganz Wien bekannt und zählt heute schon lange zu den bekanntesten Torten der Welt.
    Die Original-Sacher Torte ist ein Markenzeichen des Wiener Hotels Sacher, welches 1876 von Eduard Sacher, dem Sohn des Schöpfers gegründet wurde. Die Rezeptur ist ein gehütetes Geheimnis und die Torte ist auch nur in einer Handvoll Verkaufsstellen erhältlich, in Wien, Salzburg, Innsbruck, Graz und Bozen. Wer den weiten Weg scheut, kann die Spezialität auch online im Shop des Hotels Sacher in Wien bestellen. Nach eigener Aussage stellt Sacher über 300.000 Torten im Jahr her.
    Neben der Original Sacher Torte gibt es noch die Torte des ehemals k.u.k. Hofbäckers Demel, die unter dem Namen Demels Sachertorte angeboten und bis heute in Handarbeit hergestellt wird. Man erkennt sie daran, dass sie - im Gegensatz zur Original Sacher Torte, nur eine Marmeladenschicht unterhalb der Kuvertüre aufweist, und keine in der Mitte der Torte. Lange Zeit stritten Demel und Sacher vor Gericht um die Rechte am Namen Original Sacher Torte. 1930 übertrug der Sohn Anna Sachers die Rechte an einer Eduard-Sacher-Torte an Demel. In den nächsten Jahrzehnten folgte eine ganze Reihe von Prozessen um die Namensrechte. Dabei gab es schon vorher Torten ähnlicher Machart, von denen sich Franz Sacher möglicherweise hat inspirieren lassen. Aber die Sacher Torte hatte mittlerweile eben nicht nur einen guten Namen, sondern auch einen echten Marktwert.
    Darum hütet das Hotel Sacher seine Originalrezeptur auch so gewissenhaft. Angeblich soll das Geheimnis im Mischungsverhältnis der drei Schokoladensorten bestehen, aus denen die Glasur hergestellt wird. Sie werden von unterschiedlichen Unternehmen ausschließlich für Sacher produziert.
    Text: © Frank Müller


    Was kann man noch aus Schokolade machen?
  • Schoko Crispis
  • Eiskaffee
  • Schokoladencreme
  • Schoko Shake




  • Weiterführende Informationen:
  • Dekorationsideen für die Kaffeetafel
  • Was tun gegen Wespen am Kaffeetisch?




  •