Gesundes Frühstück

Frühstück - die wichtigste Mahlzeit des Tages

Um den ganzen Tag über voll konzentriert zu sein braucht der Körper ein gutes Frühstück. Schon
Ein lecker gedeckter Frühstückstisch
So könnte ein gesundes Frühstück aussehen
Foto: © Ernst Fretz
ein altes Sprichwort sagte: Speise morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler. Viele wissen das auch, lassen aber das Frühstück aus Zeitgründen oft ganz wegfallen. Wacht man morgens auf, ist man oft noch müde. Damit man den Tag gut übersteht, sollte man ordentlich frühstücken. Am geeignetsten sind Vollkornbrot mit einem fettarmen Belag oder Müsli mit Obst oder Milch. Der Körper zehrt nachts von der Energie, die man abends zu sich nimmt. Deshalb muss morgens der Energiehaushalt wieder aufgefüllt werden. Auch trinken ist deshalb sehr wichtig. Am besten frischgepresste Säfte oder Tees. Viele essen zum Frühstück auch gerne Toastbrot, Marmelade oder süßes Müsli. Diese Sachen sind aber gar nicht so gut, denn sie sättigen nicht lange und lassen den Blutzuckerspiegel nur kurzzeitig ansteigen. Auch sollte man zwischen den Mahlzeiten nie mehr als 5 Stunden verstreichen lassen. Essen Sie einfach zwischendurch einen kleinen Snack wie Joghurt oder Obst. Bei einer Studie an der Harvard Medical School in Boston hat man festgestellt, dass man eher zu Übergewicht, Diabetes und Herz-Kreislauf-Krankheiten neigt, wenn man häufig das Frühstück ausläßt. Denn oft bekommt man dann Heißhungerattacken und ißt sinnlos einfach alles in sich rein und nimmt so mehr Kalorien zu sich als man braucht.

Weitere Informationen und Tipps zum Thema Frühstück:

 
Frühstücksideen
  • Frühstück für Kinder
  • Katerfrühstück
  • Romantisches Frühstück
  • Familienfrühstück
  • Frühstück im Bett
  • Vegetarisches Frühstück
  • Veganes Frühstück
  • Geburtstagsfrühstück
  • Osterfrühstück
  • Weihnachtsfrühstück
  • Frühstücken rund um die Welt
  • Englisches Frühstück
  • Französisches Frühstück
  • Italienisches Frühstück
  • Japanisches Frühstück
  • Russisches Frühstück
  • Schwedisches Frühstück
  • Spanisches Frühstück
  • Amerikanisches Frühstück
  • Chinesisches Frühstück
  • Indisches Frühstück
  •  

    Das kann man zum Frühstück essen:

    Obst und Gemüse
    Diese enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Das ist gut für den
    Stoffwechsel. Es reicht, wenn Sie zum Beispiel eine Möhre oder einen Apfel essen oder einfach nur ein Glas Saft trinken.

    Milch und Milchprodukte
    Milch liefert Energie, Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate und Kalzium. Sie können einen Milchshake oder ein Müsli mit Milch essen oder einfach ein Milchgetränk aus dem Supermarkt trinken.
    Oder probieren Sie mal die Leinölcreme.

    Getreide
    Haferflocken zum Beispiel enthalten Kohlenhydrate welche gut für das Hirn und die Muskeln sind. Wenn Sie Ihr Müsli dann noch mit Milch und Obst kombinieren ist das ein perfektes Frühstück oder auch eine leckere Zwischenmahlzeit.

    Nüsse und Samen
    Diese enthalten essentielle Fettsäuren, Zink und die Vitamine E und B. Auch Eisen ist enthalten was die Konzentration, das Reaktionsvermögen und die Denkfähigkeit erhöht. Geben Sie zum Beispiel ein bis zwei Esslöffel Nüsse oder Samen in Ihr Joghurt oder ins Müsli.

    Getränke
    Über Nacht entleert der Körper den Flüssigkeitshaushalt. Um schnell wach zu werden hilft dann ein Glas Mineralwasser. Die Kohlensäure regt das Nervensystem an und bringt den Kreislauf in Schwung. Wer früh nichts essen möchte, kann zum Beispiel eine Fruchtschorle trinken.

    Auch das wird gern zum Frühstück verzehrt:
  • Frühstücksei
  • Ein Stück Kuchen oder Torte
  • Wurst und Käse
  • Obstsalat
  • Kaffee, Tee oder Kakao
  • Brot, Brötchen oder Toast
  • Quark
  • Spiegelei
  • Sekt


  • Immer beliebter wird in Deutschland der Brunch. Aber was ist das und was serviert man da?
    Natürlich haben wir noch weitere Informationen zum Thema Gesunde Ernährung.




  • Ernährungstipps
  • Hilft Essen gegen Depressionen?
  • Dyspeptische Beschwerden
  • Ernährung in der Schwangerschaft
  • Essen im Büro
  • Essen für gesunde Zähne
  • Laktoseintoleranz
  • Säure Basen Haushalt
  • Tipps gegen Sodbrennen
  • Winterfrust
  • Diabetes
  • Ballaststoffe
  • Ausgewogene Ernährung
  • Schwangerschaftsdiabetes
  • Magenverstimmung
  • Lebensmittel mit Tryptophan
  • Firmicuten
  • Hyperinsulinismus
  • Frischer Atem
  • Übergewicht durch Alkohol
  • Histaminose
  • Zöliakie



  •