Zubereitung von Spargel

Wie kann ich Spargel zubereiten? Nicht jeder weiß wie Spargel richtig zubereitet wird. Wichtige Vitamine und Mineralstoffe können bei unsachgemäßer Lagerung oder Zubereitung vernichtet werden. Immerhin gehört das edle Gemüse
Zubereitung von Spargel
Einige Tipps wie man Spargel zubereiten kann
Foto: © matthias fährmann
zu den Genussmitteln unter den Gemüsen und ist dementsprechend etwas teurer. Wer sich also nicht ärgern will, kann auf kleine, aber hilfreiche Tipps zurückgreifen.

Unbedingt auf Frische achten
Der Spargel sollte frisch sein. Nur so kann er später optimal zubereitet werden und seinen Geschmack in voller Gänze entfalten. In der Spargelsaison kauft man ihn am besten auf dem Markt, denn hier wird Spargel verkauft, der morgens erst gestochen wurde. Frischen Spargel erkennt man an feuchten Enden, die beim Zusammendrücken einen nicht muffig riechenden Saft lassen. Die Stangen sollten insgesamt frisch aussehen, fest und ohne Verfärbungen sein. Reibt man die Stangen aneinander, sollten diese quietschen. Viele Spargelbauern bieten mittlerweile auch besonders tüchtigen Spargelfreunden an, den Spargel eigenhändig zu stechen.

Ungeschält länger frisch
Wird der Spargel nicht direkt nach dem Einkauf zubereitet, sollte er feucht, kühl und dunkel gelagert werden. Hier sollte ein feuchtes Tuch, in dem der Spargel eingewickelt wird und in einer Plastiktüte in den Kühlschrank kommt, vollkommen ausreichen. So bleibt der Spargel weitere 2 bis 3 Tage frisch. Schält man ihn allerdings vorher, reduziert sich die Haltbarkeit im Kühlschrank auf einen Tag.

Bunte Vielfalt - echter Genuss
Der Spargel sollte gut unter fließendem Wasser abgewaschen werden und danach abtropfen.
Weißen und weißvioletten Spargel sollte man immer gut schälen und auch die Stangenenden sollten großzügig abgeschnitten werden, damit es später nicht holzig schmeckt. Am besten fängt man unterhalb des Kopfes an. Beim grünen Spargel reicht es dagegen, die unteren Stangenenden zu schälen. Holzige Stellen sollten großzügig abgeschnitten werden. Die harten, oft holzigen Spargelenden sollten auf jeden Fall entfernt werden.

Stehend oder liegend kochen?
Um den Spargel später besser aus dem Topf zu bekommen, können mehrere Stangen vorsichtig mit einem Bindfaden zusammengebunden werden. Dies sollte nicht zu fest geschehen, da der Spargel leicht brechen kann. Es reicht aus, wenn nur so viel Wasser im Topf ist, dass die Stangen bedeckt sind. Benutzt man einen hohen Topf, in dem die Spargelstangen stehen, müssen die Spitzen nicht bedeckt sein, da diese vom Dampf gegart werden. Wenn der Spargel gekocht wird, sollte eine Prise Salz, Zucker und Muskat sowie etwas Zitronensaft und ein Schuss Weißwein, im Wasser nicht fehlen. Ein mitgekochtes Stück Weißbrot entzieht übrigens Bitterstoffe und macht das edle Stangengemüse milder.

Auf die Uhr geschaut
Die Kochzeit für weißen Spargel beträgt je nach Dicke der Stangen 15 bis 20 Minuten. Damit er auf dem Tisch noch Biss hat, sollte diese Zeit nicht überschritten werden. Grüner Spargel benötigt nur 10 bis 15 Minuten. Hebt man eine Stange Spargel aus dem Topf und biegen sich die Enden leicht, ist der Spargel gar. Auch ein Stich in eine Spargelstange kann Klarheit darüber geben. Ist der Spargel bereits weich, hat aber noch ein wenig Widerstand, kann er ebenfalls serviert werden.

Spargel, richtig gelagert und zubereitet, ist nicht nur für Gourmets ein echter Genuss. Wer auf die kleinen Tricks und Tipps bei der Zubereitung von Spargel achtet, wird seine kulinarische Freude an dem weißen Gold haben - garantiert!


  • Spargel
  • Rezept für Spargelsuppe
  • Spargelsalat
  • Spargelauflauf
  • Spargelkuchen
  • Spargeltoast
  • Spargelpizza
  • Spargel Kaviar Salat
  • Gebackener Spargel
  • Spargelfondue
  • Spargelgratin
  • Spargelcrepes
  • Spargeltorte mit Parmaschinken
  • Spargelrisotto mit weißem Spargel
  • Sauce hollandaise
  • Spargelomelett mit Dip




  • Weiterführende Informationen:
    Gemüse lagern - Was gehört in den Kühlschrank?

    Kennen Sie die Inhaltsstoffe von Spargel?

    Biospargel - Infos über den Anbau

    Mit einem Spargelschäler können Sie das Gemüse ganz dünn schälen.