Das Weihnachtsgewürz Zimt und seine Verwendung

Woher stammt Zimt?
Zimt kommt aus der Innenrinde des Zimtbaums. Die Bäume werden ständig beschnitten und vom
So sieht Zimt aus
Zimtstangen für die Weihnachtsbäckerei
Foto: © Gennady Kravetsky

Kork befreit. Mehrere dieser Korkschichten werden übereinandergelegt und getrocknet. Das sind dann die Zimtstangen.
Ursprünglich stammt das Gewürz aus Ceylon und auch heute noch ist die Insel der Hauptlieferant von Zimtstangen. Das Pulver dagegen kommt meist aus China.

Rezepte mit Zimt:
  • Blutorangenpunsch
  • Apfelstrudel für Diabetiker
  • Honigplätzchen
  • Honigkuchenbilder
  • Bratapfel
  • Zimtsterne
  • Zimtbollen
  • Zimtwaffeln
  • Herbstkompott
  • Teepunsch
  • Rezept für Bananenkuchen mit Kakao
  • Rezept für Pflaumentaler
  • Bratapfeltorte

  • Wofür verwendet man Zimt?
    Zimt verwendet man nicht nur für süße Speisen, sondern auch zum Würzen von Rotkohl oder Reisgerichten.
    Außerdem für Milchsuppe, Obstsuppe, Weinsuppe, Weinsaucen, Obstsaucen, Obstsalat und Auflauf.
    Dieses Gewürz wird sehr oft für Weihnachtsrezepte verwendet.


  • Gewürze
  • Anis
  • Chili
  • Curry
  • Ingwer
  • Kardamom
  • Kümmel
  • Lorbeer
  • Muskat
  • Nelken
  • Paprika
  • Pfeffer
  • Piment
  • Safran
  • Salz
  • Vanille
  • Zucker




  • Weiterführende Informationen:
    Wie sollte man Gewürze lagern?

    Zimt wird übrigens auch gerne bei einer Teezeremonie in Russland verwendet.