Öko-Test schickt Rapsöl auf den Prüfstand

Rapsöl im Test

zeitung mit Überschrift Essen und Trinken

Kein anderes Pflanzenöl ist in Deutschland so beliebt wie Rapsöl. Es ist preiswert, neutral im Geschmack und lässt sich in der Küche vielseitig einsetzen. Noch dazu kommt es aus heimischem Anbau und das pflanzliche Fett soll sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Öko-Test wollte wissen, ob Rapsöl wirklich so gut ist wie sein Ruf. 20 native, raffinierte und gedämpfte Rapsöle schickte das Verbrauchermagazin für das November-Heft auf den Prüfstand. Das Ergebnis birgt eine böse Überraschung: In jeder zweiten Probe fanden die Tester Mineralöl-Rückstände.

Jedes zweite Rapsöl mit Mineralöl-Rückständen belastet

Mineralöle lagern sich im Körper an und gelten als gesundheitsschädlich. In Tierversuchen führen sie zu Organschäden. Öko-Test wies in jedem Bio-Rapsöl gesättigte Mineralölkohlenwasserstoffe (MOSH/POSH) nach. Das Bio-Öl von ALNATURA enthielt zusätzlich aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH), die im Verdacht stehen, Krebs zu erregen. Ein höheres Risiko einer Mineralöl-Belastung besteht außerdem bei nativen Rapsölen. Raffinierte Öle werden auf bis zu 200 Grad erhitzt, die flüchtigen Mineralölbestandteile könnten sich dabei abtrennen, so Öko-Test.

Neben Mineralölen fanden die Tester in einigen Proben auch Fettschadstoffe, Weichmacher und Spritzgifte. Trotz dieser Probleme erhielten zahlreiche Öle im Test das Urteil „Sehr gut“.

Die Testsieger und -verlierer

Zu den Testsiegern gehören das „Bellasan Reine Pflanzenöl aus Raps“ von Aldi Süd, das „Ja! Reines Rapsöl“ von Rewe und das „Vita D’or Rapsöl“ von Lidl. Diese drei Öle gibt es für gerade mal 50 Cent pro 500 ml. Auch das „Brändle Vita Rapskernöl kaltgepresst-nativ“ erhält als bestes natives Rapsöl im Test die Note „Sehr gut“. Öko-Test stellte keine Verunreinigungen fest. Ein sehr gutes raffiniertes Rapsöl bietet Rapso aus Österreich.

Unter den Bio-Produkten konnte das native „Eden Rapsöl“ von Heirler überzeugen. Trotz Mineralöl-Rückstände erhielt es die Note „Gut“.

Das teure Bio-Öl von Denree erhielt nur ein „Mangelhaft“, die Öle von Alnatura und Naturata beurteilte Öko-Test mit „Ungenügend“. Grund war zum einen die hohe Schadstoffbelastung, aber auch der Geschmack der Rapsöle konnte nicht überzeugen.

Bei uns finden Sie auch Informationen über Speiseöle und Olivenöl.

Foto: © Zerbor