Kartoffeln mit Obatzda: Oktoberfest für zu Hause

Rezept zum Oktoberfest

Obatzda Obatzda - eine bayerische Käsecreme aus Camembert. / Foto: © karepa

Seit dem 22. Oktober läuft in München wieder die Wies’n. Wer es nicht zum Oktoberfest schafft oder wem es einfach zu viel Stress ist, mit Hunderten von anderen Besuchern auf Einlass in die Festzelte zu hoffen, kann sich ein wenig Wies’n-Flair auch nach Hause holen. Zum Beispiel mit leckeren Obatzda-Kartoffeln.

Was ist Obatzda?
Antwort:
Obatzda ist die typisch bayerische Käsecreme aus Camembert mit Paprikapulver und Zwiebeln. Für die Obatzda-Kartoffeln sollten Sie frische Pellkartoffeln verwenden. Diese werden mit der Käsecreme gefüllt. Dazu gibt es eine frische Radieschen und natürlich eine Maß Weißbier.

Die Zutaten für das Rezept für Kartoffeln mit Obatzda

  • 4 große Pellkartoffeln, mehlig kochend
  • 200 g reifer Camembert
  • 1 EL weiche Butter
  • 2 TL Paprikapulver
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 1 – 2 TL Kümmelsamen
  • 6 Radieschen
  • 1/2 Schnittlauch
  • Essig und Öl
  • Salz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer

Kartoffeln mit Obatzda zubereiten:

Die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser gar kochen. Derweil den Obatzda zubereiten. Den Camembert in kleine Würfel schneiden und mit der Butter, dem Paprikapulver, den klein gehackten Frühlingszwiebeln und dem Kümmel mischen. Mit einer Gabel gut vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Radieschen klein schneiden, den Schnittlauch hacken, beides mit Essig, Öl und etwas Salz vermengen.

Die garen Kartoffeln halbieren und mit einem Löffel etwas aushölen. Den Obatzda einfüllen, die Radieschen darüber geben. Eventuell mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer oder Paprikapulver garnieren und direkt servieren. Mehr deutsche Rezepte und ein paar ausländische Rezepte