Frische Feigen: Im Herbst zugreifen

Rezepte mit Feigen

Frische Feigen

Sie schmecken honigsüß und sind zudem echte Vitaminbomben. Wer gesund naschen möchte, kann bei frischen Feigen ruhig zugreifen. Noch bis in den späten Herbst hinein haben sie im Mittelmeerraum Hochsaison. Sie kommen vor allem aus Griechenland und Frankreich und sind jetzt im Oktober besonders aromatisch. Doch was kann man aus Feigen machen? Wir stellen Ihnen einige Rezepte mit Feigen vor:

Eine der ältesten Nutzpflanzen der Welt 

Feigen zählen zu den ältesten bekannten Nutzpflanzen. Ursprünglich kommt sie aus dem Mittelmeerraum, wird heute aber auch in Südafrika, Mittel- und Südamerika, Australien und China angebaut. Frische Feigen leisten einen wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung. Sie enthalten wichtige B-Vitamine und Vitamin E, Kalium, Kalzium, Eisen, Magnesium und Ballaststoffe für eine gute Verdauung. Darum helfen frische, vor allem aber getrocknete Feigen auch bei leichter Verstopfung. Eine durchschnittlich große Frucht enthält zudem nur rund 40 Kilokalorien.

Feigen möglichst frisch genießen

Feigen genießen Sie am besten direkt nach dem Einkauf, denn zuhause halten sie sich nicht lange. Achten Sie auf eine weiche, aber nicht matschige Konsistenz und einen angenehm fruchtigen Geruch. Für etwa einen Tag können Sie Feigen im Kühlschrank aufbewahren. Dabei sollten die druckempfindlichen Früchte sich nicht berühren.

Die dunkle Schale ist grundsätzlich essbar. Wer sie zu hart findet, schneidet die Frucht in der Mitte durch und löffelt das süße Fruchtfleisch aus.

Rezepte mit Feigen

Feigenhäppchen mit Ziegenkäse
Feigen schmecken pur, aber auch im Salat oder als edle Süße in herzhaften Gerichten. Besonders beliebt ist die Kombination mit Parmaschinken und/oder Ziegenkäse. Schnell gemacht sind zum Beispiel diese leckeren Feigenhäppchen, die Sie auch bei einem Dinnerabend als Aperitif reichen können:

  • 8 Feigen
  • 200 g Ziegenkäse
  • grüner Pfeffer
  • rosa Pfeffer
  • 2 EL Honig

Die Feigen waschen und oben kreuzförmig einschneiden. Die Schnittflächen leicht öffnen. In die Öffnung den Ziegenkäse bröseln. Die Feigen in eine Muffinform geben und im Ofen bei 200°C Ober- und Unterhitze für einige Minuten backen. Ist der Käse leicht geschmolzen, sind die Feigenhäppchen fertig. Mit frisch gemahlenem rosa und grünem Pfeffer würzen und mit Honig süßen.

Weitere Rezepte mit Feigen

Foto © katrinshine