Auf in die Kürbis-Saison

Ab wann gibt es Kürbisse?

Kürbissuppe und Brot mit Kürbis Foto: © karepa

Wenn sich die Blätter bunt färben und Halloween näher rückt, gibt es auch frischen Kürbis zu kaufen. Aber wann beginnt die Kürbis-Saison eigentlich? Und wie lange gibt es das Gemüse?

Sommerkürbisse ab Ende Juli

Tatsächlich sind die ersten Kürbisse schon seit Ende Juli erhältlich. Gepflanzt werden sie von April bis Mai, bis die ersten Früchte wachsen, dauert es nur wenige Wochen. Diese Sommerkürbisse ähneln Zucchinis, sind meist länglich und eher grünlich.

Winterkürbisse ab Ende August

Winterkürbisse sind auf den Märkten und in den Supermärkten ab Ende August, Anfang September erhältlich. Als erste Sorte reifen meist die weißen, flachen „Custard White“ heran. Im Oktober erreicht die Kürbis-Zeit schließlich ihren Höhepunkt. Jetzt gibt es die bekannten, orangefarbenen Hokkaido-Kürbisse, die man auch mit Schale verzehren kann, sowie Muskatkürbisse und die länglichen, hellen Butternut-Kürbisse. Die Saison dauert bis zum ersten Frost.

Kalorienarm und reich an Beta-Carotin

Reife Kürbisse klingen hohl, wenn man gegen die Schale klopft. Das Fruchtfleisch enthält lediglich 25 Kalorien pro 100 Gramm, liefert dafür aber reichlich Vitamine und wichtige Mineralstoffe wie Zink, Kalium und Kalzium. Außerdem enthält es Beta-Carotin, das mit antioxidativer Wirkung gegen freie Radikale schützt.  Kalorienreicher, aber ebenfalls gesund sind Kürbiskerne. Geröstet oder zu Öl verarbeitet liefern sie wertvolle essentielle Fettsäuren.

Weitere leckere Kürbisrezepte:

Foto: © karepa