Saisonkalender: Was kommt im März frisch auf den Tisch?

Obst und Gemüse im März

Wintergemüse Foto: © bit24

Es ist März – und auch, wenn man es bei den derzeitigen Temperaturen kaum glauben mag, steht der Frühling vor der Tür. Das macht sich auch auf den Speiseplan bemerkbar. Ab März gibt es Freilandspinat zu kaufen. Die jungen Spinatblätter sind feiner im Geschmack als der recht herbe Winterspinat.

Die Bärlauchsaison beginnt

Im März beginnt zudem die Bärlauchsaison. Bis zum Mai können Hobby-Köche das geschmacklich an Knoblauch erinnernde Gewürz in schattigen Wäldern auf feuchten Böden ernten. Im Mai blüht der Bärlauch und die Blätter verlieren an Geschmack. Wer selber sammeln möchte, sollte allerdings nicht zu viel mitnehmen. Nur wenn noch Pflanzen stehen bleiben, kann der Bärlauch auch in den kommenden Jahren nachwachsen.

Das gibt es jetzt ebenfalls frisch

  • Feldsalat gibt es je nach Witterung bis in den März hinein.
  • Chicoree und Champignons wachsen im Treibhaus.
  • Lauch, Pastinaken und Rosenkohl sind ebenfalls frisch erhältlich.

Diese Lebensmittel gibt es im März aus Lagerung

Kohlsorten haben sich den Winter über in Lagerung gehalten. So gibt es auch jetzt noch Weißkohl, Grünkohl, Wirsing, Rotkohl und Chinakohl aus regionalem Anbau. Ebenfalls aus Lagerung stammen Karotten, Kartoffeln, Knollensellerie und Zwiebeln. Kürbis und Rettich sind eventuell ebenfalls noch erhältlich. Die Auswahl an einheimischen Obst ist im März eher knapp bemessen, Äpfel sind aber nach wie vor aus Lagerung verfügbar.

Weitere Frühlingsrezepte

Foto: © bit24