Fischrezepte

Fisch mit Zutaten
Für viele Fischrezepte benötigt man Zitrone, Pfeffer, Salz und frische Kräuter! - Foto: © Ali Safarov

Einfache Fischrezepte lecker zubereitet

Freuen Sie sich auf ein paar einfache aber sehr leckere Fischrezepte. Egal ob gebraten, gedünstet, gegrillt oder gekocht - Fisch ist gesund und super lecker!

Unsere Fischrezepte:

Fisch ist sehr gesund!

Fisch ist gesund und eine leichte bekömmliche Proteinquelle. Außerdem sind in Speisefisch auch viel Jod, Spurenelemente und Vitamine enthalten, die man für eine gesunde Ernährung braucht.
Nun kann man Fisch lebend, tiefgekühlt, geräuchert, eingelegt, getrocknet oder als Konserve kaufen. Beliebte Fischarten sind der Alaska-Seelachs, Hering, Lachs, Thunfisch, Rotbarsch, Seehecht, Forelle, Kabeljau, Karpfen und Scholle.
Aber wie bereitet man diesen Fisch nun zu? Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Speisefisch kann man pochieren, kochen, braten, backen, grillen und frittieren. Das kommt ganz auf die Fischart an, die Sie zubereiten möchten. Auch kann man einige Fischarten panieren. (Einfach mit Mehl, Eiern und Paniermehl wie ein Schnitzel.) Ganz wichtig ist, dass der Fisch frisch ist und vor der Zubereitung gut gewaschen wird.

Weitere Fischgeriche und Infos über Fisch

Fisch kann man auf sehr verschiedene Art zubereiten. Hier noch ein paar Vorschläge:

Meeresfrüchte lecker zubereitet:

Fisch zubereiten

Ein ausgezeichnetes und vor allem gesundes Lebensmittel - hierzu zählt Fisch. Nach Empfehlungen von Ernährungsberatern sollte mindestens zweimal in der Woche Fisch auf dem Speisezettel stehen.
Fisch enthält hochwertiges Eiweiß, beachtliche Mengen leicht aufschließbarer Vitamine sowie die für unseren Stoffwechsel wichtigsten Mineralstoffe und Spurenelemente. Die im Fischfett vorhandenen Fettsäuren wirken dagegen cholesterinsenkend. Damit wird der Entstehung von Gefäßkrankheiten entgegengewirkt. Fischfleisch selbst ist arm an Kohlenhydraten, leicht verdaulich und vielseitig verwendbar.

Verschiedene Fischgerichte
Einige leckere Fischgerichte -
Foto: © Dusan Zidar

Fisch richtig einkaufen

Der beste Fisch taugt nichts, wenn er nicht frisch ist. Frische ist erkennbar an den klaren Augen des Fisches, einer straffen Haut und Kiemen, die rot und schleimig sind. Frische Fische riechen so gut wie nicht nach Fisch. Beim Kauf von Fisch kann auch auf Tiefkühlfisch zurückgegriffen werden.
Beim Einkauf sollte auf die Gütesiegel für nachhaltige Fangmethoden geachtet werden. So erkennt der Verbraucher durch die Gütesiegel MSC oder ASC sowie Bioland oder Naturland die Unbedenklichkeit und Nachhaltigkeit. Der WWF hat einen "Einkaufsratgeber Fisch" herausgebracht, in dem die einzelnen Speisefische in drei Kategorien eingeteilt sind - "gute Wahl", "Zweite Wahl" und "Rote Arten". Damit kann der Verbraucher durch sein Kaufverhalten gefährtete Fischarten schützen.

Die Vielfältigkeit der Fischzubereitung

  • Fisch - Süßwasser- oder Salzwasserspeisefische - können auf die vielfältigsten Arten zubereitet werden. Die bekanntesten und wichtigsten Zubereitungsarten sind braten, grillen, pochieren, dünsten, kochen, backen oder frittieren. Mögliche Zubereitungsarten sind auch die Zubereitung im Bratschlauch oder in der Salzkruste.
  • Bei der Zubereitung von Fisch sollte neben einer zügigen Verarbeitung auch eine schonende Zubereitungsart gewählt werden um die wertvollen Vitamine, Spurenelemente und das Fischeiweiß nicht zu zerstören.
  • Wichtig ist auch das richtige Kochgeschirr - Töpfe zum Dünsten oder Pochieren sollten dem Fisch reichlich Platz bieten, so dass er bequem hineingelegt und herausgenommen werden kann. Beim Braten von Fischfilet oder Fischkotelett sind beschichtete Pfannen ideal. Egal welche Zubereitungsart für die unterschiedlichen Fischsorten gewählt wird, saftig und lecker gelingt der Fisch wenn man mit der Zubereitungstemperatur heruntergeht. Ein langsames Garziehen mit simmernden würzigem Sud verhindert ein Austrocknen und Zerfallen des Fisches. Auch beim Anbraten kann der Fisch auf der Hautseite kurz kräftig angebraten werden und dann einfach "durchziehen".
  • Lecker und abwechslungsreich sind auch die Zubereitungsmethoden des Konservierens. Das Einlegen von Fisch in Salzlake oder würzige Marinaden bietet Abwechslung, genauso wie geräucherter Fisch.
  • Einige Fischarten lassen sich auch roh zu Sushi oder Sashimi verarbeiten.

Egal ob die Zubereitung als leckerer Bratfisch, mit oder ohne Panade, gedünstet, als Fischsuppe, Fischfrikadelle oder Fischklößchen - Fisch ist und bleibt ein wertvolles Lebensmittel mit dem sehr sorgfältig umgegangen werden sollte.

Surftipp:
Rezepte für Fisch und Meeresfrüchte finden Sie auch in unserem Forum
Wer sich intensiv über Speisefisch informieren möchte, sollte mal beim Fisch-Informationszentrum vorbei schauen. Auf dieser Webseite finden Verbraucher viele Informationen zum Einkauf und der Zubereitung. Außerdem gibt es ein Fischlexikon und vieles mehr.

Mehr Kochrezepte:

Rezepte:

( Alle Angaben ohne Gewähr Stand: 19.08.2017 )

[ Zum Seitenanfang ]