Blumenkohl kochen

gekochter Blumenkohl
Wie kocht man Blumenkohl richtig? - Tipps zur Zubereitung und Infos zur Garzeit! -Foto: © sommai

Wie kocht man Blumenkohl?

Auf dieser Seite erfahren Sie wie man Blumenkohl richtig kocht! Wie man ihn für das Kochen vorbereitet und auch wie lange man Blumenkohl kochen muss!

Blumenkohl lässt sich sehr einfach zubereiten, ist schmackhaft und dabei auch noch richtig gesund. Die reichhaltigen Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin C, Folsäure oder Kalium, aber auch die vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten machen es lohnenswert, Blumenkohl häufiger auf die Speisenkarte zu setzen.

Den Blumenkohl für das Kochen vorbereiten

Schon vor dem eigentlichen Zubereiten des Blumenkohl gibt es einige Dinge zu beachten:

Frischen Blumenkohl kaufen

Meistens bekommen wir weißen Blumenkohl zu kaufen. Die Blätter der Pflanze schützen die Blüte vor Sonnenlicht, so wird diese nicht grün.
Idealerweise kauft man Blumenkohl frisch und verarbeitet ihn rasch weiter. Lagern lässt er sich dunkel im Kühlschrank für maximal 7 Tage.
Die Blätter sollten Sie vor dem Einlagern entfernen, sie entziehen dem Kohl Wasser. Achten Sie bereits beim Kauf darauf, dass der Kohl keine braunen oder dunklen Stellen hat. Er sollte sehr fest und hart sein. Lässt er sich bereits leicht biegen oder sind die Blätter des Kohls sogar gelblich verfärbt bzw. welk, ist der Kohl nicht frisch.
Alternativ können Sie auch zu Blumenkohlröschen als Tiefkühlprodukt greifen.

Blumenkohl putzen

Zunächst muss der Blumenkohl vor der Zubereitung geputzt und gesäubert werden. Dies ist recht einfach, denn es werden lediglich die Blätter direkt am Strunk entfernt und der Kohl von unten unter fließendem Wasser gewaschen, so dass das Wasser direkt in den Kohl laufen kann. Sie haben die Wahl, den Blumenkohl als Ganzes zuzubereiten, oder zerteilt. Wird der komplette Kohlkopf in einem Stück gekocht, sollten Sie für ein gleichmäßiges Garen den Strunk kreuzweise einschneiden. Schneller fertig ist der Blumenkohl, wenn er vorher in kleine Röschen zerteilt wurde. Möchten Sie später das Kochwasser des Blumenkohls, welches wertvolle Inhaltsstoffe enthält, weiter verwenden, können Sie den Strunk des Kohls kleingeschnitten und mitkochen.

Ganzer Blumenkohl kocht im Topf
Blumenkohl kann man auch im Ganzen kochen
Foto: © CCat82

Den Blumenkohl kochen

Um Blumenkohl zu kochen brauchen Sie nur Wasser, etwas Salz und evtl. etwas Gemüsebrühe.

Setzen Sie den Kohl mit Salzwasser zum Kochen an. Manche mögen es etwas herzhafter und verwenden Gemüsebrühe statt Salzwasser. Der Topf sollte dabei nicht zu klein gewählt werden und einen Deckel besitzen.

Wie lange muss Blumenkohl kochen?

Bereiten Sie einen Blumenkohl am Stück zu, braucht er bei mittlerer Hitze ca. 20, maxima . Ein Einstechen mit dem Messer, ähnlich wie bei Kartoffeln, gibt Aufschluss, wie weich der Kohl bereits ist. Die einzelnen Röschen sind deutlich schneller gar. Nur 10 bis 15 Minuten köcheln sie, bis sie bissfest aus dem Wasser geholt werden können. Dafür eignet sich eine handelsübliche Schaumkelle. Sie hat gegenüber dem Abgießen durch ein Sieb den Vorteil, dass die Kochflüssigkeit für eine eventuelle Weiterverarbeitung erhalten bleibt. Ein kurzes Abschrecken des Kohls unter kaltem Wasser unterbricht den Garvorgang.

Geruch beim Blumenkohl kochen vermeiden

So gern viele Menschen Blumenkohl essen: es ist und bleibt ein Kohlgemüse, dass bei der Zubereitung entsprechend riecht. Um den Kohlgeruch beim Kochen zu minimieren, hilft bereits ein Schuss Milch oder etwas Zitronenschale im Kochwasser. Früher wurden dem Wasser auch Brotrinden zugefügt. Wenn Sie der Geschmack nicht stört, hilft überdies ein winziger Schuss Essig am Kochwasser.

Das Servieren oder die Weiterverarbeitung

Es ist schier unglaublich, wie vielseitig Blumenkohl weiterverarbeitet werden kann. Meist dient er einfach nur als Beilage zu Fleisch, Fisch oder Geflügel und wird mit zerlassener Butter oder gerösteten Semmelbröseln serviert. Doch auch in Aufläufen, mit einer aus dem Kochwasser zubereiteten Béchamelsauce oder Suppe bzw. gebraten oder gebacken kommt der nahrhafte und leckere Kohl auf den Tisch. Wird er roh für 2 -3 Minuten in heißem Wasser blanchiert, lässt er sich zerteilt in Röschen auch sehr gut einfrieren und lagern. Text: C. D.
Blumenkohl Rezepte wie zum Beispiel Blumenkohlsuppe oder Rezept für Blumenkohlauflauf mit Kartoffeln.

Gemüse richtig kochen

Bei uns erfahren Sie auch wie Sie andere Gemüsesorten richtig kochen:

Mehr Gemüse:

Mehr Lebensmittel:

Rezepte:

( Alle Angaben ohne Gewähr Stand: 19.08.2017 )

[ Zum Seitenanfang ]