Ist Fenchel ein Gewürz oder ein Gemüse?

Fenchel - Gesunde Knolle
Viele kennen Fenchel nur als Tee, der bei Magenbeschwerden hilft. Es ist aber sowohl eine
Eine Fenchelknolle
Was kann man aus Fenchel machen?
Foto: © Galerie André
Gemüse-, Gewürz- und auch Heilpflanze, die bis zu 150 cm groß werden kann. Bei den Ägyptern und Römern war es schon vor Jahrhunderten ein sehr beliebtes Gemüse. Da es aber einen sehr speziellen Eigengeschmack hat, ist es wirklich eine Geschmackssache.

Gesunde Fenchelrezepte:
  • Fencheltaler

  • Fenchel als Heilpflanze
    Fenchel enthält fast doppelt so viel Vitamin C (100g Fenchel enthalten 93 mg Vitamin C) wie Orangen und ist deshalb sehr gesund. Außerdem enthält er auch sehr viel Vitamin K und E, 494 mg Kalium pro 100 g, Magnesium, Eisen, 0,1 mg Folsäure pro 100 g und 24 Kalorien pro 100 g. Deswegen wurde Fenchel in der Antike auch als Heilmittel verwendet. Da das Gemüse auch viele Ballaststoffe und ätherische Öle enthält, wirkt es gut gegen Verdauungsstörungen wie Völlegefühl und Blähungen.

    Weitere Beispiele für die heilende Wirkung von Fenchel:
    Bei Husten hilft ein Fencheltee mit Honig sehr gut.

    Bei Kopfschmerzen oder Migräne bereiten Sie einen starken Fencheltee zu, feuchten damit ein Tuch an und legen sich dieses auf die Stirn.

    Gegen Bauchschmerzen bei Babys und Kleinkindern hilft ein ungesüßter Fencheltee.

    Bei Entzündungen am Auge machen Sie Umschläge mit Fenchelwasser.

    Wo wird Fenchel angebaut?
    Hauptsächlich im Mittelmeerraum, aber auch in Deutschland. Frischen Fenchel erkennt man an einer weißen Knolle und leuchtendem Blattgrün. Die Knolle läßt sich nicht eindrücken und die Schnittstellen am Stiel sind nicht eingetrocknet.

    Aber wozu kann man Fenchel nun essen?
    Man kann ihn roh zum Beispiel im Salat, als Vorspeise oder als Brotbelag essen. Er schmeckt sehr gut in Verbindung mit saurem Obst wie Orangen oder Äpfeln. Gekocht passt er zu Fisch und Fleisch oder auch mit Käse überbacken. Sehr beliebt ist das Gemüse auch in der indischen Küche.
    Da Fenchel sehr intensiv nach Anis schmeckt, sollte man ihn hauchdünn schneiden. Eigentlich benötigt man dann auch kaum zusätzliche Gewürze.


  • Gemüse
  • Herbstgemüse
  • Champignons
  • Kürbis
  • Meerrettich
  • Pilze
  • Süßkartoffel
  • Wirsing
  • Zwiebeln


  • Weiterführende Informationen:
    Gemüse lagern - Was gehört in den Kühlschrank?