Champignons

Champignons mit Kräutern
Weiße Champignons - Was kann man daraus machen? - Foto: © Dmitrii Fedorenko

Champignonrezepte:

[ Zum Seitenanfang ]

Infos über Champignons

Der Champignon ist ein weißer, zarter Pilz mit einem geschlossenen Hut. Er kann einen Durchmesser von 30 cm erreichen. In Mitteleuropa gibt es ungefähr 40 Champignonarten, die fast alle essbar sind. Die bekannteste Art ist der Wiesenchampignon. Giftige Arten erkennt man daran, dass sich die Druckstellen schnell chromgelb verfärben.

Nährwertangaben pro 100 g Champignons:

Nährwert Eiweiss Fett Kohlenhydrate Vitamin C Wasser Kalium
64 Kilojoule bzw. 15 Kalorien 2,7 g 0,2 g 0,6 g 4,9 mg 93,3 g 418 mg

Tipps für Champignons

Braune Champignons
Braune Champignons sind aromatischer als die weißen
Foto: © Thomas Francois

Was muss ich beim Einkauf beachten?
Die Pilze sollten fest und saftig sein. Niemals dürfen sie feucht sein! Auch sollten sie keine Flecken am Hut haben.

Wie lagere ich Champignons?
Diese Pilze sind super Nährböden für Bakterien, daher sollte man sie immer luftig und kühl lagern.

Wie langen halten sie sich?
Wenn man sie kühl lagert, halten Champignons drei Tage. Danach fangen sie an auszutrocknen. Wenn Sie wilde Pilze gesammelt haben, sollten Sie diese sofort verzehren.

Tipps zum Champignons putzen:
Wenn Sie gleichmäßige Scheiben haben möchten, schneiden Sie die Pilze mit einem Eierschneider.
Damit die geschnittenen Champignons weiß bleiben, beträufeln Sie sie sofort nach dem Schneiden mit etwas Zitronensaft.
Champignons putzen

Weitere Gemüsesorten

Alle Angaben ohne Gewähr! / Stand: 13.07.2018

[ Zum Seitenanfang ]