Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel auf einem Löffel
Sind Nahrungsergänzungsmittel wirklich sinnvoll? - Foto: © sommai

Erfahren Sie auf den folgenden Seiten Wissenswertes über Nahrungsergänzungsmittel. Auch geben wir einige Tipps zur Nahrungsergänzung.

Tipps zur Nahrungsergänzung

Egal, ob Drogeriemarkt, Supermarkt oder in der Apotheke - Deutschlands Regale sind prall gefüllt mit Nahrungsergänzungsmitteln. Eigentlich sollte man denken, dass ernährungsbedingte Mangelerscheinungen in unserer Wohlstandsgesellschaft die Ausnahme sind. Doch das vorhandene Angebot vermittelt das genaue Gegenteil. Es boomt - das Geschäft mit Kapseln & Co. Und dem Versprechen, dass dessen Einnahme den Körper optimal versorgt und eine gesunde Ernährung überflüssig macht.

Was sind Nahrungsergänzungsmittel?

Nahrungsergänzungsmittel versorgen den menschlichen Körper mit Vitaminen, Mineralstoffen oder sekundären Pflanzenstoffen. Diese gibt es in Form von Kapseln, Tabletten, Pillen oder Brausetabletten und gehören rechtlich zu den Lebensmitteln, was Supermärkten / Drogeriemärkten den Verkauf dieser Produkte ermöglicht.

Wie sinnvoll ist die Einnahme von Nahrungsergänzungen?

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung macht Nahrungsergänzungen weitestgehend überflüssig. Die meisten Vitamine und Mineralstoffe sind in unserer Nahrung ausreichend vorhanden und können, wie das Vitamin D sogar vom Körper selbst gebildet werden.

Ausnahmen gibt es z.B. bei Schwangeren, denen in der Schwangerschaft meist die Einnahme von Folsäure als Nahrungsergänzung empfohlen wird. Folsäure ist ein sehr empfindliches Vitamin und deshalb nur schwer in ausreichender Menge durch die Nahrung aufzunehmen. Durch den erhöhten Bedarf bei Schwangeren kann es möglicherweise bei Mangelerscheinungen zu Missbildungen (offener Rücken) beim Neugeborenen kommen.

Ein Glas Wasser und Nahrungsergänzungsmittel
Nicht immer sind Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll
Foto: © PhotoSG

Sind Nahrungsergänzungsmittel gefährlich?

Die größte Gefahr liegt in der Herstellung von Nahrungsergänzungen. Viele Produkte - vor allem günstige - werden auf synthetische Weise hergestellt. So bleiben die Produktionskosten niedrig und können entsprechend billig weiterverkauft werden. Nachteil daran ist, dass unser Körper diese synthetischen Inhaltsstoffe oft nicht erkennen und somit nicht verwerten kann. Hochdosierte Vitaminpräparate stören außerdem das Gleichgewicht der Nährstoffe und können die körperliche Eigenproduktion beeinträchtigen.

Welches sind die beliebtesten Nahrungsergänzungsmittel?

Vitamin C gehört zur beliebtesten Nahrungsergänzung. Was viele jedoch nicht wissen: Unser Körper kann Vitamin C nur in begrenzter Form verwerten und scheidet den Rest über den Urin wieder aus. Ein hochdosiertes Vitamin C Präparat landet deshalb nicht selten in der Toilette.

Frisches Obst und Gemüse sind die bessere Alternative und versorgen den Körper zusätzlich mit einer Vielzahl sekundärer Pflanzenstoffe. Die haben positive Auswirkungen auf den menschlichen Organismus. Auch Vitamin-B-Präparate zählen zu den Topsellern.

Auch diese Vitamine und Mineralien werden gern ergänzend zu sich genommen:

  • Magnesium
  • Calcium
  • Eisen
  • Zink
  • Kieselerde
  • Omega 3, 6, 9
  • Vitamine
  • Jod
  • Bierhefe
  • Ginseng
  • Hyaluron
  • Multipräparate

Tipps für die Einnahme

Wer sich für die Einnahme eines Nahrungsergänzungsprodukts entscheidet, sollte zumindest in ein hochwertiges Angebot investieren. Am besten lassen Sie sich vorab von Ihrem Arzt oder in der Apotheke beraten. Fragen Sie gezielt nach Herstellungsverfahren und Inhaltsstoffen der Produkte. So wissen Sie zumindest, was in Ihrem Körper landet.

Die andere, sicherlich bessere Alternative ist, zuvor die eigene Ernährung zu prüfen, um ggf. hier in mehr Qualität und Ausgewogenheit der Lebensmittel zu investieren.
Text: S. H.

Weitere Informationen zum Thema Nahrungsergänzungsmittel erhalten Sie auch beim
Bundesinstitut für Risikobewertung.

[Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen Arzt oder Apotheker Ihres Vertrauens. Wir geben hier nur allgemeine Hinweise!]

Lebensmittelkunde

Wissenswertes über Lebensmittel

( Alle Angaben ohne Gewähr / Stand: 19.05.2018 )

[ Zum Seitenanfang ]