Die teuersten Lebensmittel

Welches sind die teuersten Lebensmittel?
Essen ist wichtig für Körper und Seele. Ein gutes Essen kann auch Entspannung bedeuten. Da
Eine Schale Kaviar auf Eis
Kaviar gehört zu den teuersten Lebensmitteln
Foto: © Alena Andryianava

kann man sich ruhig auch mal was Gutes gönnen. Wissen Sie eigentlich was die teuersten Lebensmittel sind? Einige möchten wir Ihnen hier kurz vorstellen:

Arganöl aus Marokko
Um 1 Liter Arganöl zu gewinnen, muss man 3 Bäume abernten und deren Früchte auspressen.
Preis für 1 L: 80 Euro

Fugu aus Japan
Fugu essen bedeutet auch immer ein Risiko eingehen. Warum erfahren Sie bei uns.
Preis für 1 kg: 120 Euro

Kobe Rindfleisch aus Japan
Das Kobe Rindfleisch kommt von japanischen Rindern, die mit einem speziellen Kraftfutter gefüttert werden. Auch bekommen Sie Rinder täglich eine ausgiebige Masse mit Reiswein.
Preis für 1 kg: 300 Euro

Trüffel
Das ist eine Pilzart, die wahrscheinlich schon seit ca. 3000 v. Chr. bekannt ist. Hier muss man aber
echte und falsche Trüffel unterscheiden.
Preis für 1 kg: 650 Euro

Kopi Luwak
ist eigentlich ein Markenname für eine spezielle Kaffeesorte. Es ist eine Mischung aus Arabica-, Liberica- und Excelsa-Bohnen, die vom Fleckenmusang (einer Schleichkatzenart) gegessen und wieder ausgeschieden werden.
Diese Kaffeesorte ist sehr selten. Meist kommen nur 200 kg im Jahr auf den Markt.
Preis für 1 kg: 1600 Euro

Safran
Das teuerste Gewürz der Welt. Um 1 kg Safran zu erhalten, muss man bis zu 150 000 Blumen (Krokusse) pflücken. Er ist auch so teuer, weil er nur einmal im Jahr blüht - im Herbst.
Preis für 1 kg: 3300 Euro

Kaviar
Das ist Rogen vom Stör. Man unterscheidet zwischen Beluga (der teuerste), Ossietra und Sevruga Kaviar.
Preis für 1 kg: bis zu 7500 Euro

Diese Lebensmittel sind ganz schön teuer, aber sicher auch ihre Preise wert.


  • Lebensmittelkunde
  • Aromen in Lebensmitteln
  • Gerollte Köstlichkeiten
  • gesunde Ernährung
  • Vitalstoffe
  • Lebensmittel einfrieren
  • Lebensmittel einmachen
  • Folsäure
  • Mineralstoffe
  • Schimmelpilz
  • Spurenelemente
  • Vitamine
  • Zusatzstoffe




  •