Wissenswertes über Ananas

Ananas - ein Hauch Exotic
Wer gerne mal etwas exotisches ißt, kommt um die Ananas eigentlich kaum rum. Was man über
Eine ganze und eine aufgeschnittene Ananas
Wie schneidet man eine Ananas auf?
Foto: © Oleksiy Ilyashenko
diese Frucht wissen sollte, erfahren Sie in diesem Artikel:

Sie sieht so schön und stolz aus, und wehrt sich so tapfer, wenn man an ihr süßes Inneres will: Das Schälen einer frischen Ananas ist eine Angelegenheit, bei der schon so mancher Hobby-Koch verzweifelt ist - vor allem dann, wenn die dicke Hülle einen enttäuschenden Fund preisgab.

Was sollte man beim Kauf beachten?
Für Laien ist es schwer, die Ananas beim Kauf richtig einzuschätzen. Oft ist das äußere Bild vollkommen, aber die Reife mangelhaft.
Bei den Ananasfrüchten, die in deutschen Obstauslagen landen, gibt es zwei signifikante Hauptunterschiede: Die einen waren wochenlang per Schiffsfracht unterwegs und reiften unterwegs mühselig nach, die anderen wurden fast frisch geerntet und dann mit dem Flugzeug nach Mitteleuropa geschickt. Letztere sind teurer, aber meistens auch um Längen besser im Geschmack.
Denn Ananas reift nicht gut nach; und wenn sie per Schiff reist, ist ihr Aroma eher beliebig bis neutral und hat nicht jene verführerische Süße, für die wir sie doch so lieben.
Der Reifetest ist schnell gemacht und hat weder etwas mit dem Geruch noch mit dem Drücken auf die schuppenartigen Schalenblätter zu tun. Vielmehr verrät ihr grüner Schopf, wie es um die Ananas bestellt ist:
Lassen sich die langen Kopfblätter sich leicht herausziehen, darf die Tropenfrucht verzehrt werden. Und das sollte sie auch - denn eine Ananas ist ein wahrer Jungbrunnen: Sie enthält viele Mineralstoffe (Magnesium, Kalium und Calcium), Spurenelemente (Eisen und Zink) sowie Vitamine (A, B und C). Damit dient sie der Verdauung und Durchblutung und hat eine entzündungshemmende Wirkung.

Wie schneidet man eine Ananas auf?
In der Küche sind ihrer Verwendung kaum Grenzen gesetzt - zuvor muss das Fruchtfleisch aber gekonnt von der widerborstigen Schale befreit werden. Das geht am besten wie folgt: Die Blattkrone abdrehen und die Frucht längs aufschneiden und vierteln; anschließend das Fruchtfleisch mit einem scharfen Messer herauslösen.
Man kann die Ananas aber auch in zwei Hälften belassen, das Fruchtfleisch herausschneiden, mit anderen Fruchtstückchen vermengen und wieder in die Schale füllen - fertig ist ein äußerst dekorativer Obstsalat.

Ebenso gut lässt sich Ananas in Rohkostsalate - zum Beispiel mit Möhren und Sellerie -, in einen Hähnchensalat oder aber in die asiatisch angehauchte Küche integrieren.

Übrigens verstehen sich auch Ananas und Schokolade prima - deshalb können Ananasstücke ein Schokoladenfondue oder einen Eisbecher mit Schokosoße exotisch bereichern.


  • Obstsorten
  • Winterobst
  • Banane
  • Granatapfel
  • Kiwi


  • Weiterführende Informationen:
    Welche exotischen Früchte gibt es? - Worauf sollte man beim Kauf achten?

    Obst lagern - Was gehört in den Kühlschrank?