Wissenswertes über Limetten

Limetten oder Limonen?
Zitronen kennen wir ja alle. Aber für manche Rezepte benötigt man Limetten oder Limonen. Was ist
Einige Limetten
Wofür kann man Limetten verwenden?
Foto: © Amke Brüning
das und wie kann man diese Früchte verwenden? Das und mehr erfahren Sie hier:

Limetten sind grüner und kleiner als Zitronen - und ihr Duft ist so fein und appetitanregend, dass das Aroma einer Zitrone im Direktvergleich geradezu banal wirkt.

Limetten (auch Limonen genannt) stammen aus dem fernen Malaysia und gehören zu den edelsten aller Zitrusfrüchte. Zu wahrer Berühmtheit gelangten sie jedoch als fruchtige Basis eines tückischen brasilianischen Cocktails - des Caipirinha, für dessen Zubereitung Limonenspalten mit Zucker zerdrückt und mit weißem Rum und Crasheis aufgegossen werden. Limetten können aber auch ganz ungefährlich und kindgerecht zu fruchtigen Desserts verarbeitet werden.

Nordische Kälte oder gar Frostnächte verträgt die Limette gar nicht. Deshalb gedeihen die immergrünen Limetten-Bäumchen in sonnenverwöhnten Gebieten wie Südostasien, Indien, Sri Lanka und Südafrika, aber auch in Spanien und Italien.
Limetten sind bei uns nicht immer im Angebot und dauerhaft meistens nur in Spezialitäten-Obstläden zu erstehen. Wer also ein Gericht mit Limetten plant, sollte vorher sicher stellen, dass er die Früchte auch tatsächlich bekommt.

Was sollte man beim Kauf beachten?
Frische Limetten haben eine grasgrüne Schale und duften frisch und rein. Von Exemplaren mit gelblicher Schale oder gelben Flecken sollte man Abstand nehmen - sie wurden schon vor geraumer Zeit gepflückt und haben bereits an Saftigkeit verloren.
Besonders beliebt sind die kernlosen Sorten, da sie das Verarbeiten der Frucht sehr einfach machen. Die Schale sollte prall, fest und feucht wirken - diese Eigenschaften sind neben der Schalenfarbe weitere Indizien für die Saftigkeit der Früchte.

Wofür kann man Limetten verwenden?
Um das appetitlich grüne Fruchtfleisch der Limette pur zu essen, braucht es Zucker, denn ähnlich wie das der Zitrone weist es eine deutlich saure Note auf. In den meisten Rezepten wird jedoch der Saft der Limette mit anderen Zutaten vermischt und weiterverwendet - in der deftigen Küche ebenso wie in der Dessertabteilung.
Limettensaft verfeinert Salatvinaigrettes und Kräutersoßen, die beispielsweise zu frischem Fisch oder magerem Lamm gereicht werden. Denn das zitronige, blumige Aroma der Limonen unterstützt den Geschmack von Kräutern, Essig und Ölen, ohne dabei den Eigengeschmack von Fisch und Fleisch zu zerstören oder zu überdecken.


  • Obstsorten
  • Aprikosen
  • Feigen
  • Johannisbeeren
  • Kirschen
  • Sanddorn
  • Stachelbeeren


  • Weiterführende Informationen:
    Obst lagern - Was gehört in den Kühlschrank?

    Gartenfrüchte sind gesund