Frühstück für Kinder

Frühstück für Kinder
Ein gesundes Frühstück für Kinder kann sehr lecker sein und Spaß machen. -Foto: © doris oberfrank-list

Frühstück für Kinder muss gesund und lecker sein!

Erfahren Sie hier wie Sie für Ihre Kinder ein gesundes und leckeres Frühstück zubereiten können und was Sie tun können, wenn Ihr Kind nicht frühstücken will!

Wenn Kinder nicht frühstücken wollen ...

Jeden Morgen die gleiche Szene. Die ganze Familie versammelt sich am Frühstückstisch, doch die 8-jährige Mara möchte nichts essen. Weder Cornflakes noch schokoummantelte Knusperflocken können die Kleine zum Frühstücken bewegen. Ganz zu schweigen von einer Scheibe Brot oder einem Brötchen. Maras Eltern sind verzweifelt, schließlich braucht doch jeder Mensch ein ordentliches Frühstück, um für den Tag gerüstet zu sein. Oder?

So macht Kindern Frühstücken Spaß:

Hier haben wir für Sie mal einige Deko Ideen für das Frühstück Ihrer Kinder zusammengetragen!

Warum ist ein gesundes Frühstück so wichtig für Kinder?

Kohlenhydratspeicher müssen aufgefüllt werden! - Nur wer genügend Energie über die Nahrung aufnimmt, der kann über den Tag hinweg konzentriert und leistungsfähig sein. Am Morgen sind die Kohlenhydratspeicher des Körpers meist leer und müssen aufgefüllt werden, um fit für die anstehenden Aufgaben zu sein. Der Schulalltag erfordert von den Kindern ein hohes Maß an Aufmerksamkeit, welche mit leerem Magen nur schwer zu erzielen ist. Daher kommt dem Frühstück eine große Bedeutung zu.
Lesen Sie auch unsere Tipps für ein gesundes Pausenbrot für Kinder

Warum möchte mein Kind nicht frühstücken?

Die Gründe, warum ein Kind am Morgen einfach keinen Bissen herunterbringt sind verschieden und manchmal gar nicht so leicht zu entlarven. Der Nachwuchs kann schlicht und ergreifend keinen Hunger haben und einfach ein Typ sein, der erst ein oder zwei Stunden munter sein muss, bevor er etwas essen kann. Vielleicht "schmeckt" ihm auch die Atmosphäre am Frühstückstisch nicht, da das Essen nicht gemeinsam eingenommen wird, sondern jeder sich hinsetzt und wieder aufsteht, gerade so wie es ihm beliebt. Besonders sensible Kinder stören sich an der morgendlichen Hektik und benötigen zum Essen Zeit und vor allem Ruhe. Schauen Sie in diesem Zusammenhang auch einmal auf Ihr eigenes Essverhalten. Wenn Sie selbst nur im Stehen eine Tasse Kaffee trinken oder nur eben kurz am Knäckebrot knabbern, dann ist es kein Wunder, dass Ihr Nachwuchs ebenfalls nicht viel vom Frühstücken hält. Ein anderer Grund für morgendliche Nahrungsverweigerer könnte in der Auswahl der Dinge liegen, welche früh auf den Tisch kommen.

Frühstück für Kinder - Nach Alternativen suchen

Die meisten Familien frühstücken früh süß. Doch das ist nicht jedermanns Sache. Vielleicht mag der Sohn oder die Tochter statt des Marmeladenbrötchens lieber ein Rührei oder eine Scheibe Brot mit Schinken. Es kann gut sein, dass das ach so gesunde Müsli verschmäht wird, während eine selbstgemixte Bananenmilch in Null-Komma-Nichts weggeschlürft ist. Sie können auch versuchen, Ihr Kind bei der Zubereitung der Mahlzeit mit einzubeziehen. Mit einer Flockenquetsche können schon die Kleinsten aus Haferkörnern saftige Getreideflocken herstellen. Obst schnippeln oder einen Grießbrei kochen, das Ei in die Pfanne schlagen oder den Kakao anrühren - je nach Alter gibt es so viele Möglichkeiten, am Morgen mitzuhelfen und so das Frühstück nicht nur vorgesetzt zu bekommen, sondern dabei auch eigene Entscheidungen zu treffen.

Zwei belegte Brötchen für Kinder
So lecker kann ein Frühstück für Kinder aussehen
Foto: © 21051968

Das Auge isst auch beim Frühstück mit

Ein lieblos gedeckter Tisch, auf den Butter, Marmelade und Brot einfach "hingeklatscht" werden, lädt wohl kaum zum Frühstücken ein. Auch wenn Sie dafür ein paar Minuten früher aufstehen müssen - bereiten Sie die erste Mahlzeit des Tages mit Liebe zu! Zünden Sie eine Kerze an, legen Sie bunte Servietten bereit und für kleine Kinder darf natürlich auch das eigene Kindergeschirr nicht fehlen. Sie können versuchen, Ihren Nachwuchs zum Frühstücken zu animieren, indem Sie beispielsweise das Müsli in eine schöne Schale füllen oder das belegte Brot in Form von ausgestochenen Herzen, Sternen oder Tierfiguren anbieten. Hierfür sind weihnachtliche Ausstechformen bestens geeignet. Manche Kinder sind zur Freude der Eltern auch wahre Rohkostanhänger und möchten auch am Morgen Karotten, Äpfel & Co knabbern. Diese können schön auf einem Teller angerichtet werden - manchmal bietet es sich an, daraus ein lustiges Gesicht, ein Auto oder eine Sonne zu legen. Lesen Sie auch: Kindgerechte Vollwertkost

Was Kinder gern frühstücken:

  • Cornflakes oder Frühstücksflocken
  • Brötchen mit Nussnougatcreme
  • Kuchen oder Süßigkeiten
  • Kakao

Gesunde Alternativen:

  • Müsli mit Früchten und Milch
  • Vollkornbrot mit Honig oder Käse
  • Süßes Obst und Gemüse
  • Milch oder Tee

Mein Kind will nicht frühstücken! - Nur keine Panik!

Trotz aller Bemühungen sind manche Kinder einfach nicht zum frühstücken zu bewegen. Sie zum Essen zu zwingen würde nur in psychischen Stress ausarten. Akzeptieren Sie, dass Ihr Nachwuchs vielleicht am Morgen nur eine Tasse Tee, Fruchtsaft oder Kakao möchte und sorgen Sie dafür, dass er als Ausgleich eine gut gefüllte Frühstücksbox mit in den Kindergarten oder in die Schule nimmt. In vielen Einrichtungen hat sich auch schon das gemeinsame Frühstück etabliert. Hier sitzen alle in fröhlicher Runde zusammen und stärken sich für den Tag.

Genauso wie es Frühaufsteher und Langschläfer gibt, so gibt es auch Kinder, welche früh viel und gern frühstücken und solche, die die erste Mahlzeit am Morgen verschmähen. Machen Sie sich darüber keine allzu große Sorgen - wie so oft im Leben kann es sich auch hierbei einfach nur um eine Phase handeln, welche mit der Zeit wieder verschwindet.
Text: K. L.

Was man noch über ein gutes und gesundes Frühstück wissen sollte:

Weiterführende Informationen zum Thema Frühstück

Weitere Informationen zum Thema Frühstück für Kinder

Zur Zeit arbeiten wir an Artikeln zu den Themen "Frühstück im Kindergarten", "Frühstück in der Schule" und "Frühstück für Jugendliche".
Bitte haben Sie noch etwas Geduld!

Weitere Frühstücksideen:

Mehr Ernährungstipps:

Rezepte Übersicht :

( Alle Angaben ohne Gewähr Stand: 17.07.2017 )

[ Zum Seitenanfang ]