Tischsitten und gute Tischmanieren

Menschen am Esstisch
Wer nicht unangenehm auffallen möchte, sollte wissen wie man sich bei Tisch benimmt! - Foto: © JackF

Regeln für das Benehmen bei Tisch

Gute Tischmanieren sollten heute selbstverständlich sein. Informieren Sie sich hier über gebräuchliche Tischsitten und das richtige Verhalten am Esstisch.

Richtiges Verhalten bei Tisch:

Gute Tischmanieren sind wichtig!

Gutes Benehmen bei Tisch ist auch heute noch sehr wichtig. Gerade bei der Jobsuche und im gehobenen Managemant. Auch heute denken viele noch, dass jemand, der sich bei Tisch gut benimmt, auch sonst gute Umgangsformen hat. So veranstalten einige Firmen auch Testessen mit Ihren Bewerbern. Meist kommt die Einladung ganz locker rüber und man hat den Eindruck den Vertrag schon in der Tasche zu haben. Aber wer keine Tischmanieren hat, fliegt oft sehr schnell aus dem Rennen.
Aber auch im Privatleben sollte man gute Tischmanieren haben. Diese sollte man von den Eltern schon im Kindesalter beigebracht bekommen. So sind gute Manieren beim Essen später ganz selbstverständlich.

So verhalten Sie sich bei Tisch richtig:

Die Brötchenregel
In den meisten Restaurants werden Brötchen, Toast oder ähnliches gleich zu Anfang serviert. Sie dürfen diese essen, aber das wie ist entscheidend! Sie sollten immer nur kleine Stückchen abbrechen und diese evtl. mit einer Butterflocke oder was halt auf dem Tisch steht garnieren und essen. Niemals dürfen Sie ein Brötchen durchschneiden und mit Butter beschmieren oder ähnliches. Auch wichtig ist, dass Sie dafür das kleine Messer, das auf einem extra Teller liegt, benutzen. (Dieser Teller steht links neben Ihnen.)

Trinken
Wenn Sie während des Essens etwas Trinken möchten, sollten Sie sich vorher mit der Serviette den Mund abtupfen. Auch sollten Sie bei einem Menü immer nur den Wein trinken, der zu diesem Gericht serviert wurde. Haben Sie vom vorher gehenden Gang noch etwas im Glas, lassen Sie es stehen.

Essverhalten
Auch sollten Sie es vermeiden das Essen zu "quetschen". Das ist nicht gerne gesehen. Schneiden Sie sich immer nur kleine Stückchen ab und essen diese.

Richtig sitzen
Ein absolutes Tabu ist auch die Ellenbogen aufzustützen oder sich über den Tisch zu lümmeln. Sitzen Sie gerade und hören Sie aufmerksam Ihrem Gesprächspartner zu.

Was man nicht am Tisch machen sollte
Wenn Sie Essensreste zwischen den Zähnen haben, sollten Sie den Weg zu den Toiletten nehmen und sie dort mit Hilfe eines Zahnstochers entfernen. Das sollte man nie am Tisch machen! Die Damen sollten sich auch lieber zur Toilette begeben, wenn sie das Make-Up erneuern möchten.

Die Serviette
Sie wird beim Servieren des ersten Gangs auf den Schoß gelegt. (Es sei denn sie stört Sie beim Lesen der Speisekarte. Dann können Sie sie auch zu diesem Zeitpunkt schon auf den Schoß legen.) Bei Stoffservietten wird zu einem Drittel eingeschlagen, wobei der Knick zu Ihnen zeigt. Das verhindert auch, dass sie sich selbständig macht. Nach dem Essen wird die Serviette dann locker zusammengelegt und neben den Teller gelegt.

Linkshänder
Es ist nicht unhöflich, wenn Sie das Besteck vor dem Essen einfach auf die linke Seite legen. Wenn Sie als Gastgeber wissen, dass ein Gast Linkshänder ist, ist es umso höflicher, wenn Sie daran denken und das Besteck für diesen Gast gleich auf die linke Seite legen.

Aufstehen
Auch heute noch gehört es zu den Tischsitten, dass die Herren aufstehen, wenn sich ein Bekannter dem Tisch nähert. Aber auch die moderne Frau kann zur Begrüßung aufstehen. Das ist nicht mehr verpönt, sondern gerade im geschäftlichen Bereich sogar erwünscht.

Besonders lesenswerte Artikel in unserem Magazin

Diese weiterführenden Artikel möchten wir Ihnen ganz besonders an Herz legen:

Magazin:

Rezepte:

( Alle Angaben ohne Gewähr Stand: 19.08.2017 )

[ Zum Seitenanfang ]