Tipps zum Haushaltsgeräte kaufen

Ein modernes Haushaltsgerät spart Zeit
Heutzutage nutzt jeder von uns ganz selbstverständlich den Kühlschrank und den Geschirrspüler.
Eine modern eingerichtete Küche
In einer modernen Küche dürfen Haushaltsgeräte
nicht fehlen - Foto: © dipego
Aber das war nicht immer so. Noch bis nach dem zweiten Weltkrieg hatten die Hausfrauen keinen Elektroherd, keine Waschmaschine, keinen Geschirrspüler, keinen Staubsauger und erst recht keinen Kühlschrank! Damals wurde mit Gas- oder Kohleherden gekocht, die Wäsche wurde mit der Hand gewaschen ebenso das Geschirr, Teppiche wurden ausgeklopft und Lebensmittel mussten eben schnellstmöglich verbaucht werden.
Wie angenehm ist es da zu wissen, dass man heute diese ganzen Haushaltsgeräte als Hilfe hat. Die Wäsche braucht man nur noch in die Maschine stopfen und diese erledigt den gesamten Waschvorgang alleine! Und noch besser - der Wäschetrockner! Wäsche rein, Tür zu, Gerät anstellen und Wäsche trocken wieder rausnehmen! Und wie neidisch wären die Hausfrauen von damals, wenn sie den Geschirrspüler sehen würden. Selbst stark verkrustetes Geschirr kommt sauber und (fast) trocken wieder raus! Und wie angenehm ist ein Kühlschrank! Hier kann man Lebensmittel tage- oder wochenlang lagern, ohne dass diese verderben und im Sommer hat man immer kalte Getränke.

So weit so gut. Und was ist mit den Stromkosten? Im Laufe der Jahre wurden nicht nur immer neue Geräte entwickelt, sondern es wurde auch an der Energieeffizienz dieser Geräte gearbeitet. Beim Haushaltsgeräte kaufen sollten Sie genau auf diese Angabe achten. A ist die beste Energieeffizienzklasse und G die schlechteste. Aber heutzutage werden meist nur noch Geräte mit der Energieeffizienzklasse A verkauft. Bei Kühl- und Gefriergeräten gibt es nun sogar die Unterteilung A+, A++ und A+++.

Des Weiteren sollten Sie überlegen was sie von dem Gerät erwarten. Ein Kühlschrank ist heute nicht mehr nur noch ein Kühlschrank. Da gibt es Geräte mit Gefrierfach, Eisspender und Flaschenlagerung.

Unser Tipp: Zu Hause genau überlegen was das Gerät können soll und wieviel Sie dafür ausgeben
möchten - und dann am besten in einen Fachmarkt gehen, sich umschauen und beraten lassen.

Wichtige Haushaltsgeräte:
  • Elektroherd
  • Induktionsherd
  • Geschirrspüler
  • Kühlschrank
  • Weinkühlschrank

  • Einige Tipps zum Strom sparen:
    Lassen Sie die Kühlschranktür nie unnötig lange offen. Nehmen Sie zügig alles heraus was sie benötigen.
    Heizen Sie den Backofen nicht zu lange vor. 5 Minuten reichen völlig aus. Stellen Sie das Backgut in den Ofen sobald er heiß ist.
    Schalten Sie die Kochplatten ruhig schon einige Minuten vor dem Ende der Garzeit aus. Sie strahlen auch dann noch genügend Wärme ab.

     
    Hersteller von Haushaltsgeräten:
  • Bosch
  • AEG
  • Whirlpool
  • Miele
  • Beko
  • Hanseatic
  • Samsung
  • Bauknecht
  • Liebherr
  • Siemens
  • Wo kann man Haushaltsgeräte kaufen?
  • Media Markt
  • Medimax
  • Saturn
  • Supermärkte (vor allem Vollsortimenter)
  • Amazon
  • OTTO
  • Neckermann
  • Galeria Kaufhof
  • Karstadt
  •  

    Weiterführende Informationen:
    Kindersichere Küche - So wird auch Ihre Küche sicher

    Die Küche planen ist gar nicht so einfach.