französisches Ratatouille für den Sommer

Rezept für Ratatouille wie im Frankreich Urlaub


Zutaten:
  • 4 Tomaten
  • Öl
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Kartoffeln
  • 1/2 Gurke
  • 1 bunten Paprikamix
  • 1 Zucchini
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Koriander, Petersilie, Schnittlauch

  • So bereitet man Ratatouille zu:
    Für vier Personen benötigt man 4 Tomaten die in großzügige Würfel geschnitten werden, die Haut lässt man dran. Alternativ nehmen Sie zwei Dosen geschälte Tomaten, und zerkleinern diese. In einem Topf dünsten Sie in etwas Öl 2 großzügig zerstückelte Zwiebeln an. Dann geben Sie die Tomaten dazu. Wenn Sie nicht die Tomaten aus der Dose nehmen, füllen Sie etwas Wasser auf, damit nichts anbrennt. Nehmen Sie anstelle des Wassers Weißwein, bekommt das Gericht eine besonders fruchtige Note.

    Nun geben Sie 4 in kleine Würfel geschnittene Kartoffeln dazu. (Kleine Würfel garen schneller als ganze Kartoffeln. Das reduziert die Kochzeit und sorgt dafür, dass andere Zutaten in der Zeit nicht verkochen und matschig werden.) Schälen Sie dann eine halbe Gurke, entfernen die Kerne und schneiden den Rest in mundgerechte Stückchen. Diese kommen ebenfalls in den Topf.

    Dann nehmen Sie einen bunten Paprikamix. Entfernen Sie Strunk und Kerne und schneiden sie ebenfalls in mundgerechte Stücke. Dann nehmen Sie eine Zucchini und vierteln sie am besten der Länge nach, danach in Scheibchen schneiden.

    Alle Zutaten kommen miteinander bzw. nacheinander in den Topf. Sie machen sich also am besten vorher einmal die Mühe alles zu schneiden, dann kommen Sie nicht in Zeitnot.

    Abschließend schmecken Sie das Ratatouille mit etwas Salz und Pfeffer, sowie einer Prise Zucker als Geschmacksverstärker ab. Lassen Sie alles eine halbe Stunde köcheln und fügen zum Abschluss nur noch etwas gehackten frischen Koriander, Petersilie und etwas Schnittlauch hinzu. Das rundet das Ratatouille ab. Wenn es nicht vegetarisch sein soll, können Sie im Eintopf kleine Hackbällchen mit garen. Das Gericht eignet sich im übrigen auch als hervorragende Beilage zu Reis.

    Guten Appetit!                                                                             Dieses Rezept jetzt ausdrucken


  • Französische Rezepte

  • >> Ausländische Rezepte


  • Weiterführende Informationen zu diesem Rezept:
    Welche Kartoffelsorten eignen sich?