Italienisches Minestrone mit Zucchini und Tomaten

Rezept für Minestrone - schmeckt wie im Italien Urlaub
Sie benötigen für 8 bis 10 Personen:
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • 100 g grüne Bohnen
  • 100 g Zucchini
  • 100 g gehackte Tomaten
  • 100 g Parmesanrinde
  • 85 g gebrochene Spaghetti
  • 60 g Butter
  • 60 g durchwachsenen Speck
  • 50 ml Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Selleriestangen
  • 2 Möhren
  • 2 Kartoffeln
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Bund Basilikum
  • Salz, Pfeffer
  • Parmesan

  • Die Zubereitung der Minestrone:
    Zuerst werden Knoblauch, Zwiebeln, Sellerie, Möhren, Kartoffeln, Bohnen, Zucchini und Speck
    kleingeschnitten. Nun erhitzen Sie das Öl in einem Topf und braten den Speck darin an. Geben Sie dann Knoblauch und Zwiebeln dazu und lassen sie zwei Minuten mitbraten. Dann fügen Sie Sellerie, Möhren und Kartoffeln dazu und lassen auch diese zwei Minuten mitbraten. Dann die Bohnen dazu und nach weiteren zwei Minuten die Zucchini. Nach zwei Minuten legen Sie dann den Deckel auf den Topf und lassen das Gemüse 15 Minuten garen. Ab und zu umrühren.

    Dann geben Sie die Brühe, das Tomatenmark, Basilikum und die Käserinde in den Topf und lassen alles kurz aufkochen. Reduzieren Sie nun die Temperatur und lassen die Suppe 1 Stunde köcheln. Entfernen Sie dann die Käserinde aus der Suppe und geben dafür die Spaghetti hinein. (Diese etwas zerbrechen, damit sie nicht so lang sind.) Lassen Sie die Minestrone noch 10 Minuten kochen. Füllen Sie sie dann mit Hilfe einer Suppenkelle auf tiefe Teller und streuen etwas geriebenen Parmesan darüber.

    Guten Appetit!                                                                             Dieses Rezept jetzt ausdrucken


  • Italienische Rezepte
  • Bruschetta
  • Gebratenes Gemüse

  • >> Ausländische Rezepte




  • Weitere sommerliche Eintöpfe:
  • Ratatouille


  • Weiterführende Informationen zu diesem Rezept:
    italienische Käsesorten - ein Genuß für Kenner

    italienische Wurstsorten - ein Geschmackserlebnis

    Nudeln selber machen - so gehts