Italienisches Pasticcio

Rezept für Pasticcio
Zutaten für 6 Personen:
  • 250 g Fusilli
  • 4 EL Creme double
  • 1 EL Olivenöl
  • für die Sauce:
  • 600 g Rinderhackfleisch
  • 400 g gewürfelte Tomaten aus der Dose
  • 60 g Sardellen aus der Dose
  • 125 ml trockener Weißwein
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL frisch gehackte Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • für den Belag:
  • 300 g Naturjoghurt
  • 40 g Parmesan
  • 3 Eier
  • 1 Prise Muskat

  • Zubereitung:
    Schneiden Sie die Zwiebel in dünne Streifen und die Paprika in Würfel. Erhitzen Sie das Öl für die
    Sauce in einer Pfanne und geben Zwiebel und Paprika dazu. Ca. 3 Minuten anbraten und dann den Knoblauch dazu geben. Nach einer Minute das Hackfleisch zufügen und braun werden lassen.
    Geben Sie dann die Tomaten und den Wein dazu und lassen alles aufkochen. Lassen Sie das Ganze dann 20 Minuten köcheln, so dass es eindickt. Schneiden Sie die Sardellen klein und fügen sie zusammen mit der Petersilie zur Sauce. Schmecken Sie die Sauce nun ab.
    Kochen Sie die Nudeln in einem Topf mit Salzwasser 10 Minuten bißfest (tun Sie auch etwas Olivenöl ins Wasser). Gießen Sie sie ab, geben sie in eine Schüssel und vermengen die Nudeln mit der Creme double.
    Verquirlen Sie nun den Joghurt mit den Eiern und dem Muskat für den Belag. Fetten Sie eine Auflaufform mit Olivenöl ein, geben die Hälfte der Nudeln hinein und bedecken sie mit Sauce. Geben Sie dann den Rest Nudeln und den Rest Sauce darauf, gießen den Belag darüber und bestreuen das Ganze mit Parmesan.
    Backen Sie das Pasticcio nun bei 190 Grad ca. 25 Minuten.

    Servieren:
    Reichen Sie einen gemischten Salat dazu.

    Guten Appetit!                                                                             Dieses Rezept jetzt ausdrucken


  • Italienische Rezepte
  • Spaghetti all´arrabbiata
  • Spaghetti Carbonara

  • >> Ausländische Rezepte




  • Weiterführende Informationen zu diesem Rezept:
    italienische Käsesorten - ein Genuß für Kenner

    italienische Wurstsorten - ein Geschmackserlebnis

    Nudeln selber machen - so gehts