Rezept für Karamellflan mit Kokos

Dieses Rezept für Karamellflan mit Kokos ist ein toller Nachtisch, wenn man Gäste hat.

Für dieses Rezept benötigen Sie:

Zutaten für 4 Personen:

  • 120 g Zucker
  • 100 g Sahne
  • 400 ml ungesüßte Kokosmilch
  • 3 Eier
  • 1 Glas Kirschen
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL frischgepressten Zitronensaft
  • 1 TL Speisestärke
  • Fett für die Förmchen

  • Dieses Rezept jetzt ausdrucken
Rezept für Karamellflan
Der Karamellflan ist ein tolles Dessert
Foto: © maramorosz

Wie bereitet man den Karamellflan mit Kokos zu?

Karamellisieren Sie 80 g Zucker in einer Pfanne. Geben sie dann den Zitronensaft und 2 EL heißes Wasser dazu. Kochen Sie das Karamell los und füllen es in 4 gefettete Förmchen. Lassen Sie es abkühlen.

In der Zwischenzeit verquirlen Sie die Eier mit der Kokosmilch, der Sahne und dem restlichen Zucker. Gießen Sie die Mischung in die Förmchen und stellen diese in eine Fettpfanne. Gießen Sie heißes Wasser in die Fettpfanne, so dass die Förmchen zu 2/3 im Wasser stehen. Stellen Sie die Fettpfanne dann in den vorgeheizten Ofen und lassen sie bei 175 Grad ca. 50 Minuten stocken.

Lassen Sie die Karamellflans dann abkühlen. In der Zwischenzeit lassen Sie die Kirschen abtropfen und fangen den Saft dabei auf. Rühren Sie die Speisestärke mit etwas Kirschsaft glatt und lassen den restlichen Kirschsaft mit dem Vanillezucker aufkochen. Rühren Sie dann die Stärke ein und lassen das Ganze unter Rühren 1 Minute kochen. Geben Sie dann die Kirschen dazu und nehmen den Topf vom Herd.

Tauchen Sie nun die Förmchen kurz in heißes Wasser, lösen den Flan mit einem Messer und stürzen ihn auf einen Teller. Garnieren Sie die Karamellflans nach Belieben mit den Kirschen.

Wir hoffen unser Rezept für Karamellflan mit Kokos hat Ihnen gefallen! Wir wünschen Ihnen guten Appetit!

Rezeptinfos:

Kochzeit Gesamtzeit Brennwert Schwierigkeitsgrad Preis Autor Datum
380 kcal mittel günstig

Tipp der Redaktion:

Dieses Dessert kann man gut vorbereiten wenn man Gäste erwartet. Einfach soweit vorbereiten, dass man kurz vor dem Essen dann nur noch die letzten beiden Schritte machen muss. Ihre Gäste werden staunen.

Weiterführende Artikel zu diesem Rezept:

Weitere Dessertrezepte:

Weitere Rezepte:

( Alle Angaben ohne Gewähr / Stand: 26.08.2018)

[ Zum Seitenanfang ]