Tipps zum Brunchen mit der Familie

Leckeres zum Osterbrunch Mit Freunden oder der Familie zusammen sitzen, sich gut unterhalten und dabei leckeres Essen genießen - zu Ostern bietet sich dafür endlich mal wieder Gelegenheit. Beim Osterbrunch kommen
Ein gedeckter Tisch für den Brunch
Süßes und Deftiges für den Osterbrunch
Foto: © Hannes Eichinger
weder die Geselligkeit noch die Geschmacksnerven zu kurz und besonders Familien mit Kindern schätzen die lockere Atmosphäre bei dieser Art von Zusammentreffen.

Das Wort "Brunch" setzt sich aus den englischen Wörtern "Breakfast" und "Lunch" zusammen. Breakfast heißt übersetzt Frühstück und Lunch bezeichnet die Mittagsmahlzeit. Ein Brunch ist also quasi eine Zusammenlegung beider Mahlzeiten, oder anders bezeichnet: das späte Frühstück geht hier in ein zeitiges Mittagessen über.

Einen Osterbruch auszurichten ist gar nicht so schwierig. Zuerst einmal ist es wichtig zu wissen, welche Gäste eingeladen werden sollen. Befinden sich darunter Vegetarier oder Personen mit einer Nahrungsmittelunverträglichkeit? Wenn ja, so sollte der Gastgeber natürlich darauf Rücksicht nehmen und das Angebot an Speisen und Getränken so gestalten, das diese Gäste auch etwas Leckeres für sich finden. Wenn Kinder am Brunch teilnehmen, so wäre es schön, wenn diese auch ihr Lieblingsessen auf der österlich geschmückten Tafel finden. Doch bitte keinen Stress: der Osterbrunch muss nicht perfekt sein. Es ist nicht so schlimm, wenn etwas fehlt oder mancher Gast vielleicht ein Gericht nicht mag. Sie wissen ja, wie es im Leben ist: es allen Menschen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann!

Brunchen mit der Familie - Doch was kommt nun zum Osterbrunch auf den Tisch?
Frühstücksklassiker, wie frische Brötchen, Baguette, Butter, Marmelade, Schokocreme, Wurst- und
Käsevariationen gehören auf jedem Fall dazu. Ebenso Eier in allen Varianten. Ob bunt Ostereier, Eiersalat oder Rührei mit Speck - Eier dürfen zu Ostern nicht fehlen! Eine schöne Idee, um die gekochten Eier unterzubringen, ist das selbst gebackene Osternest. Es wird aus Hefeteig geflochten und dient natürlich nicht nur als Deko, sondern darf auch gegessen werden. Und wenn wir gerade beim Hefeteig sind: bereiten Sie davon ruhig gleich etwas mehr zu. Ihre Kinder werden Augen machen, wenn Sie daraus putzige Osterhasen entstehen lassen! Verziert mit Mandelsplittern, Rosinen und Kuvertüre bringen sie die Osterfreude mit Sicherheit auf den Tisch! Auch das klassische Osterbrot kommt immer gut an und schmeckt besonders lecker, wenn es frisch aus dem Ofen kommt.

Osterbrunch Rezepte: Vorspeisen
An Ostern lassen wir uns mit Hineinnehmen in die Freude über die wieder erwachte Natur. Draußen grünt und blüht es und auch beim Osterbrunch sind frische, leichte Gerichte angesagt. Wie wäre es mit Feldsalat, verfeinert mit einer Vinaigrette aus frischen Kräutern? Oder mit einer Rot-Weiß-Grünen-Komposition aus Tomate, Mozzarella und Basilikumblättchen? Auch handliche Gemüsesticks mit verschiedenen Saucen zum Dippen kommen bei Groß und Klein gut an. Und die Obst-Fans werden sich über frisch aufgeschnittene Orangenscheiben freuen, welche von einen Hauch Kakao geküsst wurden.

Lamm als Hauptgang?
Was wäre Ostern ohne einen entsprechenden Hauptgang? Vielerorts kommt zu diesem Fest ein Lammgericht auf den Tisch. Ob Lammkeule, Lammfilet oder eine Lamm-Gemüse-Pfanne - probieren Sie ruhig einmal neue Variationen aus und experimentieren Sie mit verschiedenen
Lammkeule mit Gemüse
Lamm mit Frühlingsgemüse zum Brunch © BVDC
Kräutern und Gewürzen. Es empfiehlt sich, noch ein weiteres Fleisch- oder Fischgericht aufzutragen, denn erfahrungsgemäß mögen manche Gäste kein Lammfleisch. Aus Puten- oder Hähnchenfleisch lassen sich wunderbar frühlingshafte Gerichte zaubern, welche mit Gemüse der Saison perfekt ergänzt werden. Als Beilage sind Kroketten, Herzoginkartoffeln oder Klöße sehr beliebt. Und für die Kids die immer gern gegessenen Nudeln bitte nicht vergessen!

Ein Dessert als Abschluss
Ein lecker-leichtes Dessert gehört natürlich auch zu einem gelungenen Brunch. Es muss nicht immer das klassische Mousse au chocolat sein - eine frische Zitronencreme oder ein Himbeerparfait runden den Osterbrunch auf erfrischende Weise ab und sind eine Alternative zu den sonst üblichen Kalorienbomben.

Nicht zu vergessen: die Getränke
Wenn würziges Kaffeearoma die Luft erfüllt, wenn die Teetrinker mit verschiedenen Teesorten auf ihre Kosten kommen und die Kids bei einer Tasse Milch oder Kakao beisammen sitzen, dann
diese Dinge das Tüpfelchen auf dem "i". An kalten Getränken sollten Sie Mineralwasser - mit und ohne Kohlensäure, Fruchtsäfte und Bier im Haus haben. Ein guter Tropfen Wein darf natürlich auch nicht fehlen. Er wird auf das Hauptgericht abgestimmt und sollte wohl temperiert serviert werden.

Osterbrunch: das heißt genießen mit allen Sinnen. Und dazu gehört auch die entsprechende Tischdekoration. Holen Sie sich den Frühling auf den Tisch! Aus Narzissen, Tulpen, Primeln und frischen Zweigen können herrliche Arrangements entstehen. Ostergras und Deko-Eier, kleine Hasen oder Küken aus Keramik und passende Servietten - es ist so einfach, die Tafel für den Osterbrunch stimmungsvoll zu schmücken. Lassen Sie sich einfach inspirieren und bringen Sie Ihre innere Freude über das Osterfest und den Frühling hierbei zum Ausdruck.
Text: K. L.


  • Osterrezepte
  • Eierlikörtorte
  • Hefekranz
  • Möhrentorte
  • Osterbrot
  • Osterkekse
  • Osterlammkuchen
  • Ostermuffins
  • Ostertorten
  • Ostertorte mit Joghurt
  • Pfirsichkuchen
  • Rosinenbrötchen
  • Spiegelei Muffins
  • Eier in Kräutersauce
  • Eiersalat
  • Eiertartar
  • Falscher Hase
  • Lammcurry
  • Lammkeule mit Kräuterkruste
  • Diabetiker Lammsteak
  • Osterpastete Prager Art
  • Schweinefilet in Pfeffersauce

  • >> Festtagsessen




  •