Luxus Mineralwasser - Schmeckt es besser?

Mineralwasser als Durstlöscher oder Edelgetränk?
In Zeiten von Gesundheits- und Fitnesswahn greifen immer mehr Menschen zu Mineralwasser als
Eine Karaffe Luxus Mineralwasser
Schmeckt dieses Mineralwasser wirklich besser?
Foto: © Esther Hildebrandt
Durstlöscher. Es ist gesund, sieht gesund aus und ist gerade voll im Trend. Aber haben Sie auch schon vom Luxus Mineralwasser gehört?
Was sich dahinter verbirgt erfahren Sie hier:

Wer Durst hat, trinkt Wasser. Und der Durst wird gelöscht. Wer ein bisschen Durst hat und zudem etwas Besonderes sein möchte, trinkt ein Luxus-Wasser.
Der Durst wird gelöscht, der Geldbeutel geleert und das Selbstbewusstsein erhöht. Man hat sich schließlich etwas Gutes getan. Luxus Mineralwasser boomen, und die Preisspanne reicht von erschwinglich bis hin zu haarsträubend. Manchmal sind es die Flaschen, die dem Wasser seinen besonderen Touch verleihen. Manchmal ist es aber auch die Geschichte des Wassers, welche zum Trinken verleitet.

Luxus Mineralwasser Marken
Bling
Überall dort, wo Glamour herrscht, wird heute gerne "Bling" gereicht. Das Slang-Wort Bling stammt aus dem Süden der USA und bedeutet "Protzen". Das trifft die Sache ganz gut, denn Bling ist ein Trend-Mineralwasser, bei dem 750 ml satte 51 Euro kostet. Das liegt weniger am Inhalt, sondern vielmehr an der Flasche, Verzeihung: dem Flakon. Der nämlich ist satiniert und mit Swarovski-Kristallen besetzt, die den einprägsamen und international aussprechbaren Namen "Bling" formen.
Angesichts weltweit immer knapper werdenden Trinkwasserressourcen erscheint der Vertrieb eines solchen Wässerchens absurd. Doch der steigende Verkauf von außergewöhnlichen Mineralwassern geben den Herstellern zumindest in punkto Trendsicherheit Recht.

Für Ernährungswissenschaftler zählt nur, dass der Mensch genug und vor allem sauberes Wasser
trinkt. Zwei Liter über den Tag verteilt sollten es schon sein. Der Lifestyle-Gedanke geht allerdings ein Stück weiter: Es soll nicht irgendein Wasser sein - sondern für den eigenen Körper nur das Beste.
Die Schönen und Reichen machen es schließlich vor. Ein kostspieliges Bling muss es für Madonna aber trotzdem nicht unbedingt sein. Sie bevorzugt lieber die norwegische Marke Voss, da dieses Wasser aus eigener Kraft an die Erdoberfläche gelangt - "artesisch" nennt man das in Fachkreisen. 375 ml gibt es "schon" für gut zwei Euro. Wer möchte, kann also testen, was es mit diesem artesischen Wasser so auf sich hat.

Fiji
In den USA hat sich hingegen Fiji zu einem der begehrtesten Luxus Mineralwasser entwickelt. Wie der Name es bereits andeutet, kommt das Fiji von den Fidschi-Inseln, und das reicht, um ihm den gewissen exotischen Hauch zu verleihen und von Stars wie Janet Jackson oder Mary J. Blidge konsumiert zu werden.

Finé
Etwas einleuchtender ist da schon die Preisgestaltung der Finé-Quelle, deren Wasser es für ca. 5 Euro in der 0,72-Liter-Flasche gibt: Der Inhalt der hübschen Flakons basiert auf Regenwasser, das unendlich langsam - nämlich über Jahrtausende hinweg - durch etliche Gesteinsschichten des höchsten Bergs Japans sickert und zum guten Schluss auf 600 Meter Höhe aus einer Quelle sprudelt. Dieses Wasser, sagt man, soll tatsächlich ein wenig anders schmecken als die anderen.

Warum ist es Trend Mineralwasser zu trinken?
Vor allem ist es aber - wie beim Trendsetter Bling - der Flakon, welcher bewusst oder unbewusst zum Kauf, in Hotels auch gerne zum Klau, der Luxus Mineralwasser verführt. Die Hersteller lassen sich einiges einfallen, um die Augen des Kunden zu betören.
Da gibt es geschwungen bauchige Flaschen in Meeres-Blau, englisches Mineralwasser hinter feurig rotem Glas, von Designern kreierte Flakons (prominentes Beispiel: Die Voss-Flasche wurde von Calvin Klein in Szene gesetzt) und schlanke, elegante Glas-Linien, die sich nach dem Austrinken wunderbar als außergewöhnliche und vor allem exquisite Blumenvase eignen.

Auch für den deutschen Ottonormalverbraucher wird das Wasser schmackhaft gemacht. So bekommen Mineralwasser gerne einen Hauch Birne-, Holunder- oder Apfel-Flavour, werden mit Sauerstoff angereichert oder mit einem Schuss reinen Fruchtsaft versetzt. Ob das wirklich schmeckt und seinen Preis wert ist, muss und darf der Verbraucher anschließend jedoch selbst entscheiden.


  • Getränke
  • Bier
  • Cola
  • Süße Durstlöscher
  • Fruchtsaft
  • Kaffee
  • Kakao
  • Kefir
  • Lassis
  • Likör
  • Maibowle
  • Rumtopf
  • Smoothies
  • Getränke beim Sport
  • Tee
  • Gesundes Trinkwasser
  • Wein




  • Weiterführende Informationen:
    Wissen Sie eigentlich auch wie man die verschiedenen Getränke lagern sollte?

    Wieviel Kalorien sind in den Getränken?