Aprikosensalat als Vorspeise oder Dessert

Rezept für Aprikosensalat mit Quarkklößchen
Sie benötigen für 4 Personen:
  • 500 g Aprikosen
  • 250 g Erdbeeren
  • 100 ml Aprikosenlikör
  • 2 EL Zucker
  • für die Quarkklößchen:
  • 150 g Magerquark
  • 30 g Butter
  • 20 g Semmelbrösel
  • 20 g Grieß
  • 10 g geschälter Sesam
  • 10 g Zucker
  • 4 Zweige Zitronenmelisse
  • 1 Ei

  • Zubereitung:
    Mischen Sie 2 EL Zucker mit 50 ml Wasser und bringen die Mischung zum Kochen. Zwei Minuten kochen und dann abkühlen lassen.
    Dann waschen, halbieren und entsteinen Sie die Aprikosen und schneiden sie in Spalten. Die Erdbeeren waschen und putzen. (Größere Früchte evtl. halbieren.) Geben Sie nun den Likör zur Zuckermischung, rühren gut um und gießen die Mischung dann über die Früchte.
    Bringen Sie 1 L Wasser zum Kochen. In der Zwischenzeit schmelzen Sie die Butter und verrühren diese dann mit dem Quark, dem Ei und dem Zucker. Geben Sie dann die Semmelbrösel und den Grieß dazu und verrühren Sie den Teig gut.
    Stechen Sie dann mit einem Esslöffel 12 Klößchen ab und geben diese in das kochende Wasser. Nehmen Sie den Topf dann vom Herd und lassen die Quarkklößchen 10 Minuten ziehen. Nehmen Sie sie dann mit einer Kelle heraus, lassen sie abtropfen und abkühlen.

    Servieren:
    Geben Sie den Aprikosensalat mit den Quarkklößchen auf einen Teller, gießen die Fruchtsauce darüber und bestreuen das Ganze abschließend mit Sesam und garnieren es mit der Melisse.

    Nährwertangaben pro Portion für dieses Aprikosensalat Rezept:
    Eine Portion enthält 227 Kalorien, 36 g Kohlenhydrate, 10 g Eiweiß, 4 g Fett.

    Guten Appetit!                                                                             Dieses Rezept jetzt ausdrucken


  • Salatrezepte
  • Erdbeersalat
  • Obstsalat




  • Auch das kann man aus Aprikosen machen:
  • Aprikosenfizz
  • Aprikosenkuchen
  • Rezept für Aprikosenkuchen mit Rührteig


  • Weiterführende Informationen zu diesem Rezept:
    Mit einem Salatbesteck kann man den Salat stilvoll servieren.